Was wir machenTraining

Training



Foto: Markus Bigge

 

 

Trainingsplan - nach den Sommerferien geht's weiter



Trainer, die unser regelmäßiges Training leiten



Lukas Schwarz, TL**, Ausbildungsleiter
Toni-Schuch-Clemens CMAS***, Apnoe***, Vereinstrainer, bietet auch Apnoeübungen an
Walter Karb, TL*, Sektionsleiter Kinder- u. Jugendausbildung
Thomas Schichler CMAS***, Trainer-C
Odo Wolbers, CMAS***, Trainer-C, Vorsitzender u. Webmasterteam TSG
Alex Monz, CMAS***, stv. Vorsitzender, TSG Vereinstrainer
Wiland Kling, CMAS*, TSG Vereinstrainer und Kassenwart
Daniel Prill, CMAS***, Trainer-C, Trainer-C Apnoe, Sportwart
Henryk Stamm, CMAS***, Trainer-C

Fotos: Markus Bigge

 

 

Trainingsgeschichte



Ende der siebziger Jahre entstand in der TSG - neben den erfolgreichen Wettkampfmannschaften im Flossenschwimmen und Unterwasserrugby - aus den Gerätetauchern eine weitere aktive Gruppe im Verein.


Die ausgebildeten Taucher wollten nicht nur im Bad mit Gerät tauchen, sondern auch sportlich aktiv ihre Kondition und Fähigkeiten im Freitauchen verbessern. Immer mehr Taucher schlossen sich der Gruppe an. Anfangs trainierte die Gruppe individuell selbstständig, doch zeigte sich bald, dass mit einem Trainer am Beckenrand die Motivation größer war. Nach einiger Zeit, zeigte sich dann, dass sich das regelmäßige Training mit nur einem Trainer nicht durchhalten lies.

Mitte der 80er bildeten sich ein Trainerteam aus den Übungsleitern und intern ausgebildeten Vereinstrainern, die abwechselnd das Training gestalten. Damit die Trainer das Training nicht einseitig gestalten und es für Teilnehmer wie Trainer abwechslungsreich bleibt, wird seid 15 Jahren nach einem gemeinsam jährlich erstelltem Rahmentrainingsplan trainiert.

Heute teilen sich mittlerweile 20 Tauchlehrer, Übungsleiter,  Trainer und Vereinstrainer die Trainingsabende auf. Das Training beinhalten sowohl Gerätetauchen mit speziellen Übungen für die Freigewässertauchgänge, wie auch Konditions-, Technik-, Apnoe- bzw. Freitauch- und Geschicklichkeitstraining. Genauso werden immer wieder Übungen aus der Tauchpraxis sowie Rettung- und sicherheitsrelevante Tauchübungen durchgeführt.

Neben den angeleiteten regulärem Training am Dienstag und Donnerstag besteht dienstags neben dem Training auch die Möglichkeit individuell zu trainieren. Weiter hat sich seid Mitte 2011 eine Gruppe gebildet die speziell das Apnoe-Tauchen praktiziert und trainiert.

Zusätzlich werden Trainingsmöglichkeiten im 5m Becken der Sporthochschule Köln, sowie im Tauchturm des Oktopusbad in Siegburg angeboten.

 

Flossenschwimmen



Flossenschwimmen ist ein Bereich des wettkampforientierten Tauchsports. In der TSG blicken wir auf starke Leistungen und Erfolge von Mitgliedern in dieser Sportart. Allen voran unser ehemaliger Sportwart Axel Lanvermann, der zahlreiche nationale wie internationale Erfolge erringen konnte.

Infos zum Flossenschwimmen, oder neudeutsch "finswimming" gibt es hier.

Apnoe



In den letzten Jahren hat die TSG Porz eine stetig wachsende Apnoe-Gruppe aufgebaut. Inzwischen bieten wir jeden Dienstag zwei Apnoetrainings an. Interessierte wenden sich bitte unter apnoe@tsgporz.de an Daniel Prill, unseren Sportwart..

Kinder und Jugendliche im Training



Bei der TSG trainiert eine große Gruppe von Kindern und Jugendlichen.

Ausgebildet und trainiert wird im Wahnbad, LZ oder im Freigewässer. Hauptausbildungsort für die Freigewässer-Tauchgänge ist das einzige hierfür bedingt geeignete Gewässer im Stadtgebiet Köln, der Fühlinger See. Für eine abwechslungsreiche Ausbildung oder bestimmte Anforderungen, die der Fühlinger See nicht erfüllt, fahren die Ausbilder mit den Kindern und Jugendlichen u.a. auch bis zum Rursee, der Aggertalsperre oder auch nach Paneel oder die Osterschelde.

Mittrainieren und die Kindertauchabzeichen erreichen, können Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren, wenn sie mindestens das deutsche Jugendschwimmabzeichen (DJS) in Bronze erreicht haben.