Antauchen 2023

Antauchen 2023

Rechtzeitig für unser Antauchen hat sich Wetterprognose noch deutlich verbessert, sodass es nicht nur trocken sondern zeitweise sogar richtig sonnig war. Bei guter Sicht und inzwischen durchaus angenehmen Wassertemperaturen gab es Karpfen, Hechte und Krebse zu sehen. Auch für die nächsten Tauchscheine konnte geübt werden.

Nach dem Tauchen durfte der Grill zur Stärkung und das gemütliche Beisammensein natürlich nicht fehlen. Mit über 20 Tauchern und einigen Nicht-Tauchenden Gästen ist uns ein schöner Start in die Tauchsaison geglückt.

Grilltest fürs Antauchen

Bevor nächste Woche mit dem Antauchen die offizielle Saisoneröffnung ansteht, musste natürlich schonmal geprobt werden.

Denkt dran euch noch fürs Antauchen anzumelden, wenn ihr dabei sein wollt.

Grilltest fürs Antauchen

Deutsche Meisterschaft des VDST im Apnoetauchen

Am Donnerstag, den 16.03., sind Eva und Darleen zur Deutschen Meisterschaft im Apnoetauchen nach Chemnitz gefahren. Ihre Erlebnisse in Chemnitz und ganz besonders die absolvierten Tauchgänge und ihre Platzierungen haben sie für euch in einem Bericht festgehalten. Außerdem findet ihr in der Cloud noch ein Video von dem ereignisreichen Wochenende.

Bericht

Video

Wir möchten beiden an dieser Stelle nocheinmal zur erfolgreichen Wettkampfteilnahme gratulieren und wünschen beiden alles Gute für die nächsten Wettkämpfe.

Falls ihr jetzt angesteckt seid und selbst auch einmal an einem Wettkampf teilnehmen möchtet, sprecht Daniel gerne an.

Jetzt Mitglied werden und sparen!

Grundtauchschein

Wenn ihr mit dem Gedanken gespielt habt, bei uns mitzumachen ist jetzt der richtige Zeitpunkt.

Der Deutsche Olympische Sportbund hat eine Kampagne gestartet und die Gutscheine könnt ihr natürlich auch bei uns einlösen.

Sichert euch jetzt den Gutschein und lernt uns einfach mal kennen. Ihr habt 4 Wochen Zeit die Gutscheine einzulösen.

Einfach beim DOSB den Gutschein herunterladen und bei der Anmeldung mit abgeben.

Ergänzung 29.1.2023: Auch bestehende Mitglieder können den Gutschein für Kurse nutzen, unsere Ausschreibung für den **/*** kommt bald und für sehr kurz Entschlossene hat unser Grundtauchschein gerade begonnen.
Die Möglichkeit war geplant und daher an verschiedenen Stellen noch im Infomaterial wurde aber kurz vor Kampagnenstart gestrichen.
Entschuldigt bitte die Fehlinformation.

Silvestertauchen 2022

Silvestertauchen am Fühlinger See. Das Wasser ist zwar 7°C kalt aber dafür gibt es warme Suppe, Getränke und einen gelungenen Jahresabschluss mit netten Leuten. Außerdem wurde die Gelegenheit sogar für einen ersten Freigewässertauchgang nach dem Grundtauschein genutzt.

Schatzkistentauchen 2022

Auch dieses Jahr war unser traditionelles Schatzkistentauchen einer der Höhepunkte des Vereinskalenders. Wie immer haben Kinder, Jugendliche und Erwachsene gemeinsam den Baum festlich geschmückt. Danach ging es in der abgedunkelten Schwimmhalle im Schein des Baumes an die Schatzkiste. Zehn Schlösser mussten geöffnet werden, um an die Süßigkeiten im Inneren zu gelangen.

Hier könnt ihr euch auch ein Video vom Schatzkistentauchen anschauen.

In lautlosem Kampf die Kölner Rivalen besiegt – 60 Jahre TSG

16.Mai 1968

In lautlosem Kampf die Kölner Rivalen besiegt - 60 Jahre TSG
Der Sportwart der TSG Porz, Hans Robert, bei einer schwierigen Übung. Foto: Hamann

Porzer Taucher traten zum Kräftevergleich an

Mit 89 zu 82 Punkten gelang der Sportmannschaft der Tauchsport-Gemeinschaft Porz ein Sieg gegen die favorisierten Taucher des Deutschen Unterwasser-Club (DUC) Köln am Wochenende im Kölner Agrippabad. In dem von beiden Seiten mit großer Spannung erwarteten Rückkampf stand der Ausgang des Treffens lange auf des Messers Schneide. Erst in den beiden letzten von sechs „lautlosen“ Unterwasserwettbewerben konnten sich die Porzer Taucher nach hartem Kampf in der Punktwertung nach vorne schieben.

Auf Wunsch der Kölner Taucher wurde der Wettkampf in der Bewertung nach den „Kölner Disziplinen“ ausgetragen. Diese sollen nun in absehbarer Zeit auch auf Verbandsebene gültig sein. Im ersten Wettbewerb kam es für den Taucher darauf an, möglichst senkrecht über einer Zielscheibe zu verharren. Abweichungen von der Vertikalen innerhalb von 30 Sekunden wurden mit Strafpunkten geahndet. Die ersten Plätze belegten punktgleich Robert, Godo (TSG Porz) und Kulessa, Eichler (DUC Köln).

Als zweite Übung stand das Hindernistauchen auf dem Programm. Es galt durch einen fünf Meter langen Tunnel aus Plastikreifen und anschließend durch verschiedene Hindernisse möglichst fehlerfrei und gewandt hindurch zu tauchen. Hierbei ging der erste Platz an Wöhrmann vom DUC. Es folgten Robert (Porz) und Eichler (DUC). In der dritten Disziplin gab es ein totes Rennen, denn die Fähigkeit zur Konzentration und Unterscheidung von Farben und Symbolen beim sogenannten Kegelanschrauben war bei beiden Mannschaften gleich gut. Die Taucher Floßbach, Reuter, Dietz (alle Porz) und Wöhrmann, Zervas, Ott teilten sich den ersten Platz.

Beim vierten Gang wurde die Gewandtheit im Umgang mit Flossen, Maske und Schnorchel geprüft. Nach stilgerechtem Tauchen von 25 Metern mußte die Ausrüstung unter Wasser abgelegt und später wieder angelegt werden. Hierbei belegten den ersten Platz mit jeweils 28 Punkten Hoppe (TSG) und Zervas (DUC), gefolgt von Ott (DUC) und Godo (TSG).

Die zu diesem Zeitpunkt zurückliegenden Porzer konnten beim Gewichtbergen – es mußte möglichst viel Blei in Form von 1-Kilo-Stücken an die Wasseroberfläche gebracht werden – erstmals einen Punktevorsprung heraus holen. Die Taucher Hoppe, Godo (beide Porz) und Wöhrmann (Köln) brachten 26 Kilo Blei an die Oberfläche.

Im letzten Teil des Wettkampfes, dem Gerätetauchen, bei dem es auf ruhiges Verhalten und Körperbeherrschung unter Wasser ankam, konnte die TSG Porz den Vorsprung ausbauen. Den ersten Platz teilten sich Platt (Porz) und Geerinks (Köln) vor Robert und Klenk (beide Porz).

Beim anschließenden geselligen Beisammensein, verbunden mit der Siegerehrung, die im Lindenhof in Porz stattfand, sprach der 1. Vorsitzende der Porzer Taucher, Horst Platt, Wettkämpfern und Kölner Organisatoren seinen Dank für eine gelungene Demonstration modernen Tauchens aus.

Bis zum nächsten Beitrag
Wolfgang

Übrigens den Lindenhof gibt es heute nicht mehr. Das war ein Bauernhof, der zum Restaurant umgebaut wurde. Heute steht dort das Hochhaus am Rhein Eingang Zündorf.