Training während der Sommerferien

Training während der Sommerferien

Da das Wahnbad während der Sommerferien für Revisionsarbeiten geschlossen ist, trainieren wir in dieser Zeit im Zündorfbad.

Weil im Zündorfbad parallel noch der normale Schwimmbadbetrieb läuft, ist für das Training wieder ein negativer zertifizierter Coronatest nicht älter als 48Stunden, eine vollständige Impfung (14 Tage nach der letzten Impfung) oder Nachweis der Genesung erforderlich.

Den Trainingsplan findet ihr unter Training -> Trainingsplan.

Die Anmeldung zum Training findet ihr unter Training -> Trainingsanmeldung oder über unsere Cloud.

Einschränkungen am Fühlinger See durch Pressetermin

Einschränkungen am Fühlinger See durch Pressetermin

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, ist es in den letzten Tagen vermehrt zu schweren bis tödlichen Badeunfällen an nahe liegenden Gewässern und auch am Fühlinger See gekommen.

Die Feuerwehr und DLRG nehmen dies nun zum Anlass, im Rahmen eines größer aufgezogenen Pressetermins inkl. Demonstration auf die Gefahren und Risiken beim Baden hinzuweisen.

Zu diesem Anlass wird der 1. Anlegesteg (der erste Ponton der Ruderer, nicht der Taucheinstieg) am kommenden Sonntag von 10:30Uhr bis ca. 13:00Uhr nicht nutzbar sein. Darüber hinaus wird auf dem Wasser reger Betrieb mit Rettungsbooten herrschen.

Achtet in eurem eigenen Interesse darauf möglichst nah am Taucheinstieg ab- und aufzutauchen sowie eine Boje beim Auftauchen zu setzen.

Offizielle Beurkundung von Utes Deutschen Rekorden

Offizielle Beurkundung von Utes Deutschen Rekorden

Auch wenn im letzten Jahr der Wettkampfsport aufgrund der Coronasituation ruhen musste und Ute Weinrich somit nicht zu Wettkämpfen antreten konnte, gibt es Neuigkeiten aus dem Bereich.

Mittlerweile hat Ute ihre Urkunden für die beiden deutschen Rekorde, die sie in 2019 aufgestellt hat, bekommen. Die Ausstellung solcher Urkunden dauert meist etwas länger, da die Rekorde erst noch offiziell bestätigt und anerkannt werden müssen.

Im September gelang es Ute in Wiesbaden den Deutschen Rekord in der Kategorie Damen Masters Dynamik Bi-Fins mit einer Tauchstrecke von 131,30m aufzustellen.

Zwei Monate später im Rahmen der Deutschen Meisterschaft in Wuppertal folgte der Rekord in der Kategorie Damen Masters Statik mit 5:04,14 Minuten.

Beide Rekorde sind bis heute ungebrochen.

Offizielle Beurkundung von Utes Deutschen Rekorden

Die aktuellen Deutschen Rekorde (inklusive Utes) findet ihr übrigens auch auf der Homepage des VDST (unten auf der Seite unter den Kategorien „Deutsche Rekorde“). https://www.vdst.de/zeigen/leistungssport/apnoe-wettkampf/

Hinter solchen Leistungen steht ein enormer (Trainings-)aufwand. Angefangen bei der körperlichen Fitness mit beinahe täglichen Trainingseinheiten über die mentale Vorbereitung zum und beim Wettkampf auf die Minute genau die Leistung abzurufen bis hin zur Ausrichtung des Tagesablaufs und der Ernährung nach den Anforderungen des Sports.

Während der monatelangen Vorbereitung auf diese Wettkämpfe wurde Ute von Jürgen Lieb gecoacht. Mit Jürgens zielgerichteten Trainingsplänen für körperliche und mentale Fitness sowie seinen Ernährungsplänen ist es Ute durch Ihren ungebrochenen Ehrgeiz gelungen, diese Leistungen an den Wettkampftagen abzurufen.

Parallel zur Aufbau- und Vorbereitungsphase für Utes Wettkämpfe bereitete Jürgen sich auf die Prüfung für die Trainer-B Lizenz (Leistungsport Apnoe) vor, die er in 2019 erfolgreich bestanden hat. Das für die Lizenz erworbene Wissen trug zusammen mit Jürgens Erfahrung im Apnoetauchen, mentalem Training und Ernährung entscheidend zu den Wettkampferfolgen bei.

Auch während des Wettkampfs ist Jürgen dabei und durchläuft mit Ute nicht nur den persönlichen Vorbereitungsplan, sondern achtet auch darauf, dass alle Meldungen an die Wettkampfleitung zeitgerecht erfolgen und die Regularien eingehalten werden.

Vielen Dank für das Engagement, das ihr zwei in unserem Sport steckt. Wir wünschen euch noch viele weitere Wettkampferfolge.

Guten Rutsch ins neue Jahr

Wir wünschen euch und euren Familien einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleibt gesund, macht viele schöne Tauchgänge und hoffentlich können wir bald wieder gemeinsam zu unseren Events aufbrechen.

Und in der Zwischenzeit: Wer erkennt die Taucher auf dem Bild vom Silvestertauchen? Und aus welchem Jahr ist es?

Guten Rutsch ins neue Jahr